Dotzheimer Straße 38, Wiesbaden, Germany
Fon: +49 611 94588270, mail: hallo@bugsupport.de

Beispiele unserer Arbeit

EIN NEUER MAC STEHT AN

Kunde ist eine Werbeagentur in Wiesbaden

 

Für eine neue Mitarbeiterin wird ein neuer iMac gekauft. Wir beraten im Vorfeld welches Modell am Besten in Frage kommt: Für welche Arbeiten wird er eingesetzt ? „Photoshop, ein wenig InDesign, Office und eMail“ OK. Dann nehmen wir ein Modell mit 27" und Fusion Drive.

 

Der Kunde bekommt von uns ein Angebot mit allem drin: iMac, Lizenzen, Arbeitsstunden und den Anfahrtskosten. Er sagt ja und die Bestellung läuft. Wenige Tage später stellen wir den iMac auf, schließen ihn ans Netzwerk an und richten den neuen Benutzer auf dem Fileserver und Mailserver ein. Per Apple Mail, Kontakte und Kalender kommt sie an alle Informationen. Und: Den Drucker nicht vergessen.

GROUPWARE GESUCHT

Kunde ist ein größerer Zeitschriftenverlag im Ruhrgebiet

 

Alle sind unzufrieden mit der derzeitigen Mailsituation. Alles wird per POP3 abgefragt und liegt auf den Macs der Mitarbeiter. Die interne IT ist unglücklich, da die Clients nicht gesichert werden und es keine Möglichkeiten für gemeinsame Kalender und Kontakte gibt. Auch die Spams nehmen Überhand und nerven alle.

 

In diesem Fall empfehlen wir einen eigenen Server mit Mac OS X und Kerio Connect drauf. Aufgebaut wird er mit einem Mac Pro, 2x eine SSD fürs System und 2x Enterprise 1 TB Festplatte mit 10.000 U/Min. Jeweils zusammengefasst zum RAID 1. Das Backup realisieren wir sehr einfach mit zwei externen Festplatten, die mit TimeMachine bespielt werden. So lassen sich verlorene Mails innerhalb von Minuten wiederherstellen. Eine der Festplatten nimmt der Kunde mit nach Hause und bringt sie wöchentlich wieder mit.

 

Vorbereitet in einer Excel-Tabelle werden die 140 User mit Benutzernamen und Passwort in den Kerio Connect importiert. Die Clients binden wir in Apple Mail per IMAP an, Kalender per CalDAV und Adressbuch mit CardDAV. Die iPhone synchronieren wir mit Active Sync.

 

Nun kommen die harten Sachen: In der Firewall richten wir Portweiterleitungen ein und setzen beim Domainhoster die MX-Einträge. Im internen DNS-Server richten wir eine Domain namen mail.xxxx.de ein. Im Kerio selbst definieren wir die Spam-Abwehr Regeln, damit möglichst wenig Werbemüll durchkommt.

MAC ZU LANGSAM ? AUFRÜSTEN !

Eine private Kundin aus Frankfurt

 

Das MacBook Pro ist jetzt ca. 4 Jahre alt ächzt immer mehr unter der Last der vielen offene Dateien. Und leider laufen auch die neusten Programme unter Mac OS X 10.5.8 nicht mehr.

 

Wir werfen einen Blick mit TeamViewer auf das MacBook und schlagen vor, den Arbeitsspeicher auf 8 GB hochzurüsten, eine SSD einzubauen und schlussendlich das System mit 10.8 frisch zu machen.

 

Die Kundin freut sich, dass ihr altes Schätzchen noch flotter gemacht werden kann und bringt uns das Gerät morgens vorbei. Gott sei Dank, hat sie ein TimeMachine Backup (sonst hätten wir nochmal den Mac geklont). So können wir die SSD einbauen und alles neu installieren. Ein drüberinstallieren klappt zwar auch, nimmt aber jeglichen alten Kram der letzten Jahre mit und sorgt für Probleme und wieder ein langsames MacBook. Ihre eMails, Bilder, iTunes und alle Dokumente nehmen wir aus dem Backup mit, immer nur so viel, dass man sich den "neuen" Mac nicht gleich wieder zumüllt.

 

Abends holt sie ihr MacBook ab und es "rennt".

BÜROUMZUG

Fotostudio aus Wiesbaden

 

Nach ein paar Jahren ist man das alte Büro leid und etwas neues muss her. Ein Kunde zieht innerhalb Wiesbadens um und wir unterstützten ihn dabei. Ein Großteil der Arbeit muss bereits im Vorfeld geleistet werden: Neben den schönen Räumen muss es schnelles Internet geben. Wir prüfen also die Umgebung auf die Verfügbarkeit von Telekom VDSL und Unitymedia. VDSL bietet die Telekom (leider wie so oft) nicht an, so dass es Kabel Internet wird. Im Keller des Vorderhauses liegt bereits der Anschluss, aber nicht direkt in den Räumen selbst.

 

Im Büro existiert leider auch keine Netzwerkverkabelung. Zusammen mit einem Elektriker legen wir fest wie viele Dosen installiert und wo der Serverschrank inkl. Patchfeld hinkommen wird. Der Elektriker kümmert sich dann auch um die Verlegung des Koaxialkabels vom Keller ins Büro. Immer wieder überwachen wir die Arbeiten und schauen, dass alle Dosen ordentlich beschriftet werden. 

 

Am Umzugstag selbst kümmern wir uns um das Internet mit den neuen festen IP-Adressen und konfigurieren die Firewall um. Der Netzwerkschrank wird von uns komplett verkabelt: Einlegebögen, Switch reingeschraubt und neu verkabelt. Die umgezogenen Macs stellen wir auf Ihre Schreibtische und schließen Strom und Netzwerk an.

 


Telefon

+49 611 94588270

Zeit für Ihre Probleme

 

Montag - Freitag

08:30h - 17:00h

Büro - Fotogalerie

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Da sich unser Angebot ausschließlich an gewerbliche Abnehmer wendet, sind die Preise auf unseren Webseiten als Nettopreise ausgewiesen, zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.